News aus der Region
Kantonsgericht spricht Bademeister und Lido-Geschäftsführer frei
  • Aktuell
Das Kantonsgericht konnte bei den Verantwortlichen des Lido keine Schuld ausmachen. (Bild: bic)

Urteil nach Badeunfall Kantonsgericht spricht Bademeister und Lido-Geschäftsführer frei

2 min Lesezeit 12.08.2020, 10:09 Uhr

2014 sprang ein Mann im Lido ins seichte Wasser und verletzte sich schwer. Bademeister und Geschäftsführer wurden daraufhin wegen fahrlässiger Körperverletzung angeklagt. Das Kantonsgericht folgte dem Bezirksgericht und sprach sie im Berufungsprozess frei.

Wer ist schuld, dass ein Mann seit 2014 Tetraplegiker ist, nachdem er damals in der Lido-Badi von einem Steg aus Kopf voran ins seichte Wasser sprang und sich schwer verletzte? Das Kantonsgericht folgt dem Bezirksgericht und spricht Bademeister und Geschäftsführer vom Vorwurf der fahrlässigen Körperverletzung durch Unterlassung frei. Die Angehörigen hatten die beiden in der Verantwortung gesehen: Ihrer Meinung nach hätten sie den Mann und seine zwei Söhne warnen müssen.

Schuldfrage nicht eindeutig geklärt

Die Verteidigung der Lido-Verantwortlichen fand hingegen, dass einer der Söhne bei der Rettung des Vaters aus dem Wasser zur Verletzung beigetragen haben könnte. Ausserdem war nicht klar, ob die Söhne den Vater womöglich geschubst hatten (zentralplus berichtete). Der Bademeister hatte ausgesagt, keine Kopfsprünge bemerkt zu haben. Dies, obwohl die Familie angegeben hatte, dass die beiden Söhne vor dem Vater schon Kopf voran ins Wasser gesprungen waren.

Schon das Bezirksgericht konnte nicht eindeutig klären, wie sich der Unfall nun zugetragen hat (zentralplus berichtete). Die Urteilsbegründung des Kantonsgerichts folgt zu einem späteren Zeitpunkt. Es sieht bei den beiden Angeklagten jedoch keine erwiesene Schuld. Die Hälfte der Gerichtskosten muss deshalb der Privatkläger tragen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF