Gesellschaft
Zwei Jahre bedingt und Geldstrafe

Ex-Informatikleiter des Kantons Luzern wegen Bestechung verurteilt

Das Kriminalgericht am Luzerner Alpenquai.

(Bild: mbe.)

Das Kriminalgericht hat einen früheren IT-Chef des Kantons Luzern zu einer bedingten Gefängnisstrafe von zwei Jahren verurteilt. Sein Verteidiger will das Urteil anfechten. Denn sein Klient sei von allen erhobenen Vorwürfen freigesprochen worden.

Hinweis: Ursprünglich nannte zentralplus im Bericht den Namen des Mannes genannt. Aufgrund des sogenannten «Recht auf Vergessen» wurde er fünf Jahre nach der Veröffentlichung anonymisiert.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon