Feuerwehr musste Tür aufsägen, um Brand zu bekämpfen
  • News
Ein am Strom angeschlossenes Gerät geriet in der Wonung in Brand, die Feuerwehr konnte es rasch löschen. (Bild: zvg/Zuger Polizei)

Feuer in Zuger Mehrfamilienhaus Feuerwehr musste Tür aufsägen, um Brand zu bekämpfen

1 min Lesezeit 11.08.2019, 17:40 Uhr

In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Zug ist im Eingangsbereich ein Brand ausgebrochen. Weil niemand zuhause war, stand die Feuerwehr vor verschlossener Tür.

Am Sonntagnachmittag ging kurz nach 14 Uhr bei der Zuger Polizei ein Feueralarm ein – ein Mehrfamilienhaus im Feldpark in Zug brannte. Die sofort alarmierte freiwillige Feuerwehr Zug (FFZ) war schnell vor Ort und konnte im Treppenhaus eine Rauchentwicklung feststellen.

Die Feuerwehr habe die verschlossene Tür der betroffenen Wohnung aufsägen müssen, teilt die Zuger Polizei mit. Danach konnte sie das Feuer im Eingangsbereich der Wohnung rasch bekämpfen. Beim Brandausbruch befanden sich keine Personen in der Wohnung und es wurde niemand verletzt.

Ein am Strom angeschlossenes Gerät geriet in Brand. Ein technischer Defekt steht im Vordergrund. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Im Einsatz standen rund 35 Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr Zug (FFZ) sowie Mitarbeitende des Feuerwehrinspektorats, des Rettungsdienstes Zug und der Zuger Polizei.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF