News aus der Region

11.09.2020, 08:05 Uhr Extremes Hochwasser am Nil in Sudan

1 min Lesezeit 11.09.2020, 08:05 Uhr

In Sudan in Afrika ist der Nil über die Ufer getreten. Es ist das schlimmste Hochwasser der letzten hundert Jahre. Über 100 Menschen kamen ums Leben, eine halbe Million wurde aus ihren Häusern vertrieben. Und die UNO erwartet, dass der Wasserpegel in den nächsten Tagen nochmals steigen könnte. Nicht nur die Hauptstadt Khartum ist betroffen, sondern ganze Regionen entlang des Nils. Hunderttausende Häuser sind unbewohnbar geworden, die sudanesische Regierung hat für drei Monate den Notstand ausgerufen. Nach der Revolution im letzten Jahr erlaubt sie zum ersten Mal auch Hilfe aus dem Ausland. Diese ist nötig: Der Nil führt derzeit doppelt so viel Wasser wie sonst um diese Jahreszeit.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.