Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
EVZ-Sicherheitschef François Stocker wird überraschend abgesägt
  • Aktuell
  • Eishockey
  • Sport
Das Zuger Public Viewing der winterlichen Art auf dem Arenaplatz: Beim EVZ kamen 2017 Tausende zum Finaleinzug. (Bild: EVZ)

Unzufriedene setzen Zeichen an Generalversammlung EVZ-Sicherheitschef François Stocker wird überraschend abgesägt

2 min Lesezeit 05.09.2017, 17:33 Uhr

Uiuiui, das war nicht der Plan: An der 50. Generalversammlung des EV Zug wurde – nach 29 Jahren im Amt – das Vorstandsmitglied François Stocker abgewählt. Der war für den Spielbetrieb verantwortlich. Jetzt wird eine neue GV nötig und es gibt Handlungsbedarf im Sicherheitsbereich.

Die Abwahl von François Stocker an der 50. Generalversammlung des Eissportvereins Zug am Montagabend hat für den EVZ zwei Konsequenzen: Da die Anzahl der gewählten Vorstandsmitglieder (Präsident Hans-Peter Strebel, Nachwuchschef Andreas Tresch) nicht mehr statutenkonform ist, müssen an einer ausserordentlichen Generalversammlung neue Vorstandsmitglieder gewählt oder die Statuten geändert werden.

Jetzt vor allem Sicherheit im Stadion gewährleisten

Dringender und wichtiger ist jedoch die Aufgabe, einen neuen Leiter für den Bereich Spielbetrieb zu finden. «Wir werden so schnell wie möglich eine Interimslösung treffen. Dank dem eingespielten Team von François Stocker bleiben Ordnung und Sicherheit im Stadion aber auf jeden Fall gewährleistet», wird CEO Patrick Lengwiler in einer Mitteliung vom Dienstag zitiert.
 
Der EVZ bedauert die Abwahl von François Stocker, der dieses «nicht einfache und zeitintensive Ressort 29 Jahre lang ehrenamtlich, mit viel Leidenschaft und nach bestem Wissen und Gewissen geführt hat und nun in einer abgesprochenen Aktion von ein paar unzufriedenen Personen abgewählt wurde».

Unterstütze Zentralplus

Langjähriger Sicherheitschef und zuständig für den Spielbetrieb: Francois Stocker.

Langjähriger Sicherheitschef und zuständig für den Spielbetrieb: Francois Stocker.

(Bild: zvg)

Diese «paar Unzufriedenen» müssten eigentlich einen massgeblichen Anteil der Stimmberechtigten ausgemacht haben. Die Medienverantwortliche des EVZ war am Dienstag für keine Stellungnahme mehr zu erreichen. Auch Stocker ging nicht ans Handy.

Stocker gilt als streitbare Persönlichkeit, der sich mit seiner rabiaten Art unter den EVZ-Fans viele Feinde gemacht hat.

Nachfolger wird nicht mehr gewählt

«Wir akzeptieren jedoch diesen Entscheid und werden versuchen, mit der neuen Lösung zu einer Entspannung der Situation beizutragen», erklärt Patrick Lengwiler per Communiqué. Damit ein solches Vorgehen nicht mehr möglich ist, werde die Leitung Spielbetrieb in Zukunft eine Linienfunktion sein und nicht mehr mit dem Vorstandsamt kombiniert. 
 
Reibungslos verliefen die Wahlen an der anschliessenden 50. Generalversammlung der EVZ Holding AG: Verwaltungsratspräsident Hans-Peter Strebel sowie die Verwaltungsräte Adrian Risi, Andreas Bachmann und Gian Gilli wurden einstimmig für ein weiteres Jahr wiedergewählt.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare