Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Welche Museen mit Kindern besonders viel Spass machen
  • Blog
  • Eltern-Blog
Ein Besuch mit den Kindern im Museum kann viel Spass machen! (Bild: Adobe Stock )

Spass statt lästiger Schulausflug Welche Museen mit Kindern besonders viel Spass machen

3 Min 08.12.2018, 11:00 Uhr

Der Besuch eines Museums war bisher eher mit einem obligatorischen Schulbesuch verknüpft als mit Spass. Seitdem ich mit unserem Sohn ins Museum gehe, hat sich das komplett verändert. Dies ganz besonders in unseren vier Lieblingsmuseen.

Meine Familie war zwar kulturell interessiert, doch Museen besuchten wir eher selten. Die meisten Museen, die ich bisher gesehen hatte, fanden im Rahmen einer Schulreise statt. Und das war meistens eher lästig als lustig. Denn anstatt, dass wir uns die Ausstellungen in Ruhe ansehen konnten, mussten wir meistens irgendwelche (angeblich) pädagogisch wertvollen Übungen machen und Rätsel lösen. Ich hasste es inbrünstig.

Darum hielt sich meine Freude in Grenzen als Junior mit dem Wunsch kam in ein Museum zu gehen. Ein Spielgruppengspändli hatte ihm vom Verkehrshaus in Luzern erzählt und wie toll es da sei.

Unterstütze Zentralplus

Also biss ich in den sauren Apfel und erfüllte unserem Sohn diesen Wunsch. Doch es war ganz anders als ich einen Museumsbesuch in Erinnerung hatte. Es hat richtig Spass gemacht, es gab viel zu entdecken und viel zu machen. Am Ende war ich diejenige, die kaum mehr nach Hause gehen wollte. Und seither haben wir so einige Museen in der näheren und weiteren Umgebung besucht.

Unsere vier Lieblingsmuseen

Ziegelei Museum, Hagendorn/Cham:

Das Museum ist klein aber fein. Im einzigartigen Ziegelei-Museum der Schweiz entdeckt man die extrem vielschichte Welt der Ziegeleigeschichte. Es gibt einer Dauerausstellung, in der es auch viele tolle Sache für die kleinen Besucher zum Entdecken gibt (Mauern bauen aus Schaumstoffziegel, Ziegelkugelbahn, Rätselfächer usw.). Das Highlight für die Kids befindet sich dann aber draussen, mit dem Zwergenwerkplatz und der Lehmgrube, in der nach Herzenslust gespielt werden kann (Achtung, Kleidung anziehen, die schmutzig werden darf!).

Das Museum ist von Frühling bis Herbst jeweils geöffnet und für Gross und Klein einen Besuch wert.

Museum Burg Zug:

Eintauchen in die Welt der Ritter und Burgherren kann man wunderbar älteste noch erhaltene profane Gebäude in der Stadt Zug. Das Museum Burg Zug bietet ganz viele tolle Attraktionen für grosse und kleine Besucher. Die Kinder können gemeinsam mit Lili (Comicfigur) und der gelben Burgtasche die Dauerausstellung erkunden. Im Raum der Kinder, ganz oben in der Burg, warten viele Spielsachen, Bücher und eine Verkleiderliskiste darauf, dass sie bespielt werden. Ausserdem bietet das Museum auch spezielle Familienführungen an, bei der man Geschichte hautnah erleben kann.

Sauriermuseum Aathal:

Die ausgestorbenen Urzeitechsen faszinieren (fast) jeden, den ich kenne. Im Sauriermuseum Aathal kann man anhand lebensgrosser Skelette, interessanten Modellen und spannenden Filmen, die Welt dieser imposanten Tiere erkunden. Beim Kinder-Lehrpfad können nicht nur die kleinen Museumsbesucher noch etwas lernen. Auf der Aussenanlage «DinoGiardino» gibt es verschieden Aktivitäten, die die Kinder ausprobieren können.

Verkehrshaus der Schweiz, Luzern:

Und last but not least, der Museumsklassiker für Familien in der Zentralschweiz. Im meistbesuchten Museum der Schweiz dreht sich alles um das Thema Mobilität. Egal ob auf der Strasse, auf Schienen, in der Luft oder im Wasser, hier gibt es unheimlich viel zu bestaunen, zu entdecken und auszuprobieren. Auf über 20‘000 Quadratmetern Ausstellungsfläche werden mehr als 3‘000 Objekte präsentiert. In der Strassenbauarena können die Kinder sich als Strassenbauer austoben und transportieren, verladen und reparieren was das Zeug hält. In der Eisenbahnhalle rangieren die grossen und kleinen Gäste die Holzzüge, wie die Profis. Das sind nur zwei der zahlreichen Attraktionen, hier wird es garantiert niemandem langweilig.

Vergangen aber nicht veraltet

Auch wenn sich Museen meist mit der Vergangenheit von Dingen beschäftigt, so haben die meisten definitiv kein veraltetes Image mehr. Viele der Institutionen haben verstanden, dass man auch den Familien die Geschichte spannend näher bringen kann. Und ich finde das ganz toll. Besonders jetzt, wo die Tage wieder kürzer sind und das Wetter wieder kühler ist, bietet sich hier eine super Möglichkeit für eine Freizeitaktivität mit der ganzen Familie an. Und so werden auch wir diesen Winter sicher noch einige neue Museen testen, die wir bisher noch nicht besucht haben.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare