22.11.2020, 21:33 Uhr 340’000 bei Südtiroler Massentest

1 min Lesezeit 22.11.2020, 21:33 Uhr

Ein dreitägiger Corona-Massentest in der norditalienischen Provinz Südtirol hat mehr als 3000 Infektionen ans Licht gebracht. Bis am Sonntagabend liessen sich mehr als 343’000 Bürger und Bürgerinnen testen. Wie die Behörden mitteilten, erhielten 0,9 Prozent der TeilnehmerInnen ein positives Corona-Resultat. Die Behörden wollten mit dem Massentest die zweite Corona-Welle schneller brechen. Virusträger, die nichts von ihrer Infektion ahnen, sollten entdeckt werden. Der Südtiroler Regierungschef Arno Kompatscher hatte eingeräumt, der Massentest sei «kein Allheilmittel». Aber die Aktion könne helfen, «den Lockdown zu verkürzen».

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.