Zwei Einbrecher auf frischer Tat ertappt
  • News
In Meierskappel verhaftete die Luzerner Polizei zwei mutmassliche Einbrecher. (Bild: Symbolbild Adobe Stock)

Polizeieinsatz in Meierskappel Zwei Einbrecher auf frischer Tat ertappt

1 min Lesezeit 09.10.2020, 16:27 Uhr

Noch bevor sie das Haus verlassen konnten, stellte die Luzerner Polizei zwei Einbrecher in Meierskappel. Einer von ihnen ergab sich erst, als die Polizisten mit einem Hundeeinsatz drohten.

Der Luzerner Polizei wurde am Freitag kurz nach 5 Uhr ein möglicher Einbruchdiebstahl in ein Haus gemeldet. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte laut einer Mitteilung Ort eine eingeschlagene Scheibe fest.

Kurze Zeit später konnte ein Mann widerstandslos festgenommen werden. Ein zweiter Mann versuchte via Balkon zu fliehen, blieb aber nach der Androhung eines Hundeeinsatzes stehen und wurde unter Gegenwehr ebenfalls festgenommen.

Bei den festgenommenen Männern handelt es sich um zwei Schweizer im Alter von 26 und 27 Jahren.

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF