Zu kühl, zu nass, zu dunkel: So war der Oktober in Luzern
  • News
Die Sonne war in Luzern in diesem Oktober seltener zu sehen als in anderen Jahren (Symbolbild)..

Schweizer Wetterdaten Zu kühl, zu nass, zu dunkel: So war der Oktober in Luzern

1 min Lesezeit 01.11.2020, 14:44 Uhr

Das Wetter war in Luzern in diesem Oktober vergleichsweise garstig. Insbesondere beim Niederschlag gab es eine deutliche Abweichtung zum langjährigen Durchschnitt.

Goldener Oktober oder goldener Herbst sind begriffe, die man oft im Zusammenhang mit dieser Jahreszeit und dem dazu passenden Wetter in Verbindung bringt. Dieses Jahr war es aber etwas anders. Generell war es in der Schweiz zu nass, zu kühl und auch zu oft bewölkt. Sonnenstunden waren in diesem Oktober also seltener als im langjährigen Durchschnitt. Dies teilte das Wetterportal «MeteoNews» am Sonntag mit.

Entsprechend weichen auch die Zahlen für Luzern vom Mittelwert ab. Hier war es im letzten Monat durchschnittlich 9,8 Grad war. Das ist 0,4 Grad tiefer als der Durchschnitt. Ins Auge sticht jedoch vor allem die Niederschlagsmenge. Dies viel im Vergleich zum langjährigen Mittelwert um 52 Prozent höher aus. 118,9 Millimeter Regen gab es in Luzern. Der Durchschnitt liegt bei 78,3 Millimeter.

Was die Zahl der Sonnenstunden betrifft, waren in diesem Oktober in Luzern 18 Prozent weniger. Während insgesamt 80,1 Stunden kam man in den Genuss der Sonnenstrahlen. Im langjährigen Vergleich sind es 97,3 Stunden.

Die Daten sind für die ganze Schweiz ähnlich. (Quelle: MeteoNews)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF