21.04.2021, 08:57 Uhr ZH: Schlechte Pandemie-Bewältigung

1 min Lesezeit 21.04.2021, 08:57 Uhr

Die Zürcher Regierung habe die Pandemie nicht gut bewältigt. Besonders im letzten Sommer sei sie zu optimistisch gewesen. Zu diesem Schluss kommt eine Kommission des Kantonsparlaments. Im Juni habe der Zürcher Regierungsrat die Probleme unterschätzt. Er sei nicht auf das Ende der ausserordentlichen Lage vorbereitet gewesen, als wieder Kompetenzen an die Kantone zurückgingen. So wurde der kantonale Corona-Sonderstab schon im Juni aufgelöst. Im Juli wurde dieser dann wieder eingesetzt. Gute Noten erhält der Regierungsrat für die erste Welle im Frühling vor einem Jahr: Diese habe weitgehend in der bestehenden Organisation bewältigt werden können. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.