Wirtschaft
Von 2,1 auf 1,3 Prozent

Arbeitslosigkeit in Luzern auf Rekordtief

Die Arbeitslosigkeit sinkt in allen Regionen Luzerns. (Bild: jwy)

Im Jahr 2022 lag die Arbeitslosenquote im Kanton Luzern bei 1,3 Prozent und damit 0,8 Prozentpunkte tiefer als im Vorjahr.

Im Jahr 2022 lag die Arbeitslosenquote im Kanton Luzern bei 1,3 Prozent und damit 0,8 Prozentpunkte tiefer als im Vorjahr. Letztmals hatte die Arbeitslosenquote im Jahr 2001 tiefer gelegen. Die Zahl der Arbeitslosen ging in allen Altersgruppen und in allen Regionen zurück, wie Lustat am Montag mitteilt.

Im Jahr 2022 waren im Kanton Luzern durchschnittlich 3'101 Personen als arbeitslos gemeldet. Das waren 1'651 Personen weniger als im Vorjahr und entsprach einer Arbeitslosenquote von 1,3 Prozent. Im Vorjahr lag die Arbeitslosenquote noch bei 2,1 Prozent. Letztmals hatte die Arbeitslosenquote im Jahr 2001 tiefer gelegen, als sie 1,2 Prozent betrug.

Noch nie so wenige Arbeitslose in Altersgruppe von 15- bis 24-Jährigen

Die gesamtschweizerische Arbeitslosenquote betrug im Jahr 2022 im Mittel 2,2 Prozent. Die Arbeitslosigkeit nahm 2022 im Kanton Luzern in allen Altersgruppen ab. In der Altersgruppe der 15- bis 24-Jährigen waren im Schnitt 331 Personen als arbeitslos gemeldet, das sind 210 Personen oder 38,8 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote dieser Altersgruppe ging um 0,8 Prozentpunkte zurück und lag bei 1,2 Prozent. Damit wurde ein neuer Tiefstwert erreicht.

Auch in der Altersgruppe der 50-Jährigen und Älteren war die Arbeitslosigkeit stark rückläufig. Im Schnitt wurden 1'027 Personen als arbeitslos gezählt. Das entspricht einer Quote von 1,4 Prozent. Im Jahr davor lag die entsprechende Quote noch bei 2 Prozent. Damit wurde auch in dieser Gruppe der Tiefstwert aus dem Jahr 2019 von 1,5 Prozent klar unterboten.

Die unter-25-Jährigen sind meist nur kurz arbeitslos. Die Zahl der Langzeitarbeitslosen (über 12 Monate arbeitslos) ist in allen Altersgruppen zurückgegangen. Ältere Arbeitnehmerinnen waren aber nach wie vor am stärksten von Langzeitarbeitslosigkeit betroffen: Im Jahr 2022 waren im Kanton Luzern gut 1 von drei arbeitslosen Personen ab 55 Jahren langzeitarbeitslos. Bei den unter 25-Jährigen war das bei nicht einmal 1 von 50 Personen der Fall.

Im Entlebuch ist die Arbeitslosigkeit am niedrigsten

Innerhalb des Kantons Luzern war die Arbeitslosenquote 2022 im Agglomerationskern und in der Stadt Luzern mit 1,8 respektive 1,7 Prozent am höchsten. Vergleichsweise niedrig waren die Quoten im Entlebuch mit 0,4 Prozent, in den Regionen Sursee/Sempachersee und Willisau mit je 0,8 Prozent sowie Rottal-Wolhusen und Agglomerationsgürtel mit je 0,9 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr ging die Zahl der Arbeitslosen 2022 in allen Regionen um über ein Viertel zurück.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon