Appell des Kanton Luzern Waldbrandgefahr, aber kein Feuerverbot

1 min Lesezeit 30.12.2016, 11:23 Uhr

Die Trockenheit und das über dem Nebel sonnige Wetter haben die Gefahr für Waldbrände erhöht. Der Kanton Luzern verzichtet auf ein Feuerverbot, ruft jedoch die Bevölkerung zum vorsichtigen Umgang mit Feuer und Feuerwerk auf.

Anhaltende Trockenheit und teilweise sonniges Wetter haben auch im Kanton Luzern das Risiko für Wald- und Flurbrände massiv erhöht. Die Dienststelle Landwirtschaft und Wald ruft die Bevölkerung zur Vorsicht im Umgang mit Feuer und Feuerwerk auf. Vor allem an den sonnigen Lagen oberhalb der Nebelgrenze bestünde das Risiko von Wald- und Flurbränden, wie es in einer Mitteilung heisst.

Auf ein Feuerverbot wird im Kanton Luzern vorderhand verzichtet. Man hoffe, dass sich mit den für anfangs nächste Woche prognostizierten Niederschlägen die Situation wieder entschärfe.

Kein Feuerwerk oberhalb der Nebelgrenze

Feuer im Freien sollten bis dahin nur auf offiziellen Feuerstellen entfacht werden. Es sei darauf zu achten, dass die Feuer nicht zu gross werden. Die Glut sei am Schluss gut zu löschen und darf keinesfalls unbeaufsichtigt bleiben. Bei «wilden» Feuerstellen bestehe das Risiko, dass sich die Glut in den Boden «frisst» und dort unbemerkt weiterschwellt. Weil Bäche und Flüsse wenig oder gar kein Wasser führen, sei das Löschen von Bränden sehr schwierig.
 
Auch beim Umgang mit Feuerwerk sei grosse Vorsicht geboten, schreibt der Kanton Luzern weiter, und ruft dazu auf, oberhalb der Nebelgrenze auf das Abfeuern von Feuerwerk zu verzichten. Trockene Grasflächen oder Waldränder können durch noch glühende Reststücke sehr rasch in Brand geraten.
 

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF