Verkehr & Mobilität
Sanierungsarbeiten der Kantonsstrasse

Bauarbeiten in Zug: Zugstrecke wird teilweise gesperrt

Die SBB-Brücke bei der Kollermühle muss für die Sanierung angehoben werden. (Bild: Kanton Zug)

Die Zuger Kantonsstrasse wird im Abschnitt Kollermühle–Alpenblick saniert. Nun steht die Anhebung der SBB-Brücke bevor – was Zugausfälle bedeutet.

Aktuell wird in Zug die Kantonsstrasse im Abschnitt Kollermühle–Alpenblick einer umfassenden Sanierung unterzogen. Die Bauarbeiten sind gemäss Kanton Zug gut angelaufen und befinden sich bezüglich des Bauprogramms sogar leicht im Vorsprung.

Der nächste grosse Schritt ist die Anhebung der SBB-Brücke auf der Linie Zug–Steinhausen. Dies, «um eine fachliche wie auch zukunftsgerichtete Sanierung zu ermöglichen und die Durchfahrtshöhe für Ausnahmetransporte weiterhin gewährleisten zu können», wie es in einer Mitteilung des Kantons heisst.

Die Brückenanhebung von rund 50 Zentimeter erfolgt via hydraulischen Pressen in fünf Etappen und dauert vier bis sechs Stunden. Ein beobachtenswertes Spektakel? Laut Kanton eher nicht. «Aufgrund des langen Zeitraums der Brückenanhebung ist der Vorgang für Zuschauer nicht sehenswert.» Die Verkehrsführung auf der Kantonsstrasse ist während der Brückenanhebung gewährleistet, heisst es zudem.

Der Brückenhub ist für Samstag, 23. Juli geplant. Das hat auch einen Einfluss auf die Zugverbindungen. Für die Bauarbeiten muss die SBB-Linie Zug–Steinhausen vom Freitag, 22. Juli, ab 21.15 Uhr bis 2. August, 05.00 Uhr gesperrt werden.

Während dieser Zeit wird ein Busersatz zwischen den Bahnhöfen Zug und Steinhausen angeboten. Dieser verkehrt auf folgender Route: Provisorische Haltestelle am Dammweg beim Bahnhof Zug, Höhe Unterführung beim «Kiss & Ride» – Bushaltestelle Steinhausen Rigiweg – Bushaltestelle Steinhausen Bahnhof. Genaue Hinweise findest du hier.

Verwendete Quellen
  • Medienmitteilung Kanton Zug
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.