Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Uni-Ombudsmann hat im Januar seine Arbeit aufgenommen
  • Aktuell
  • Universität
Crispin Hugenschmidt (Bild: Uni LU)

Uni-Ombudsmann hat im Januar seine Arbeit aufgenommen

1 min Lesezeit 14.02.2014, 10:49 Uhr

Die Universität Luzern hat seit Anfang Jahr einen Ombudsmann. Seit Anfang Jahr steht Crispin Hugenschmidt für Studierende und Mitarbeitende als Ombudsperson zur Verfügung, teilt die Uni mit.
Die neu eingerichtete Ombudsstelle könne angerufen werden, wenn sich Studierende oder Uni-Mitarbeitende in einer Konfliktsituation befinden, die sie nicht im direkten Gespräch lösen könnten. «Insbesondere wenn zwischen den Konfliktparteien ein Abhängigkeitsverhältnis besteht, ist die Ombudsstelle der richtige Ort für eine rasche Hilfestellung», schreibt die Universität Luzern in ihrer Mitteilung.
Die Ombudsstelle arbeitet personell und organisatorisch unabhängig von der Universität.

Crispin Hugenschmidt (39) übt das Amt des Ombudsmannes im Nebenamt aus. Hauptberuflich ist er seit sechs Jahren Generalsekretär des Erziehungsdepartements des Kantons Basel-Stadt. Von 1999 bis 2008 arbeitete Hugenschmidt in verschiedenen Positionen bei den Universitäten Basel, Luzern und zuletzt in Zürich. In Luzern war er von 2000 bis 2002 Fakultätsmanager der Rechtswissenschaftlichen Fakultät und Lehrbeauftragter.

Im neusten «UniLU Aktuell» findet man bereits ein Interview mit Hugenschmidt, der ersten Ombudsperson an der Uni. Zu ersten Fällen will er sich aber nicht äussern. Er wolle Rückschlüsse auf die Identität der Ratsuchenden vermeiden, sagt Hugenschmidt, in der Anfangszeit meldeten sich erfahrungsgemäss nur wenige Personen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.