Ersatzwahl am 4. März 2018 Triengen: Gemeindepräsident tritt frühzeitig zurück

1 min Lesezeit 07.11.2017, 12:18 Uhr

Nach zehn Jahren im Amt tritt der Gemeindepräsident von Triengen zurück. Martin Ulrich (FDP) gibt das Amt aus beruflichen Gründen auf. Die Ersatzwahl ist auf den 4. März 2018 geplant.

Der Gemeindepräsident von Triengen Martin Ulrich (FDP) wird auf Ende Mai 2018 aus beruflichen Gründen von seinem Amt als Gemeindepräsident zurücktreten. Seit 2010 präsidierte der 51-Jährige die Gemeinde. Die Ersatzwahl findet voraussichtlich zusammen mit der Eidgenössischen Volksabstimmung am 4. März 2018 statt.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.