29.08.2019, 17:55 Uhr Taucher erforschen Franklin-Wrack

1 min Lesezeit 29.08.2019, 17:55 Uhr

Mehr als 170 Jahre nach der Franklin-Expedition zur Erkundung der Nordwestpassage durch die Arktis hoffen Forscher auf Hinweise, was genau mit den Schiffen geschehen ist. Die kanadische Nationalparkverwaltung veröffentlichte Aufnahmen von Tauchern aus dem Inneren des Wracks der «HMS Terror». Die Taucher drangen erstmals in das Unterdeck des Schiffes vor. Dieses sei «erstaunlich gut erhalten». Die Expedition des britischen Entdeckers John Franklin brach 1845 in Grossbritannien auf, um die Verbindung zwischen dem Atlantik und dem Pazifik zu finden. Die Schiffe verschwanden spurlos. Erst 2016 wurde die «HMS Terror» vor King William Island entdeckt. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF