Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Taschendiebinnen nutzten das Gedränge und schlugen zu
  • Aktuell
Zwei Frauen wird vorgeworfen, mehrere Portemonnaies aus Taschen von Passanten gestohlen zu haben. (Symbolbild: Luzerner Polizei)

19- und 22-Jährige in Luzern festgenommen Taschendiebinnen nutzten das Gedränge und schlugen zu

2 min Lesezeit 04.12.2019, 11:40 Uhr

Die Polizei hat am Dienstag zwei mutmassliche Taschendiebinnen festgenommen. Den beiden Frauen wird vorgeworfen, gemeinsam mehrere Taschendiebstähle begangen zu haben.

Am Dienstag, kurz nach 16:30 Uhr, konnte die Polizei beim Rosengartplatz zwei Frauen anhalten und festnehmen. Ihnen wird vorgeworfen, mehrere Portemonnaies aus Taschen von Passanten gestohlen zu haben.

Während die eine Frau das Geschehen abdeckte, nutzte die Zweite das Gedränge oder die Unaufmerksamkeit der Passanten für den Diebstahl aus. Bei den Festgenommenen handelt es sich zwei Frauen im Alter von 19 und 22 Jahren.

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern, wie die Luzerner Polizei am Mittwoch mitteilte.

Die Polizei warnt zudem vor Taschendieben – und gibt folgende Tipps:

  • Trage deine Hand- oder Umhängetasche verschlossen auf der Körpervorderseite. Wertsachen in Rucksäcken auf dem Rücken getragen sind leichte Beute für Taschendiebe.
  • Trage nur so viel Bargeld mit dir, wie du für deine Weihnachtseinkäufe benötigst.
  • Schütze deine Portemonnaie vor fremden Blicken und lasse es nicht im Einkaufswagen oder Warenkorb liegen. Lege es es beim Bezahlen nie aus der Hand.
  • Zahle grössere Geldbeträge möglichst mit elektronischen Zahlungsmitteln und bewahre den PIN-Code immer getrennt von der jeweiligen Karte auf. Decke bei der Eingabe des PIN-Codes das Tastenfeld immer mit der Hand ab.
  • Verteile Wertsachen, Ausweise und Mobiltelefon auf verschiedene Innentaschen deiner Kleidung.
  • Lasse Wertsachen im Mantel nie an einer Restaurant-Garderobe zurück und hänge Handtaschen nicht unbeaufsichtigt an die Stuhllehne.

Verhalten im Schadenfall:

  • Mache umgehend auch andere Personen in deinem Umkreis auf den Diebstahl aufmerksam und verständige die Polizei über den Notruf 117.
  • Hast du die Täterschaft gesehen? Merke deren Aussehen. Eine detaillierte Personenbeschreibung hilft der Polizei bei der Fahndung.
  • Lasse gestohlene EC- und Kreditkarten sowie Mobiltelefone umgehend sperren!

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare