Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News

Wegen Denkmalschutz: Baukosten von 80'000 Franken Sentitreff Luzern kämpft drei Jahre um neues Sommerdach

2 min Lesezeit 15.06.2019, 10:00 Uhr

Ein besonderes Zeichen zu Ehren eines langjährigen Vorstandsmitglieds sollte es werden. Doch bis das neue Sommerdach im Sentitreff Realität wurde, galt es viele Stolpersteine zu nehmen. Vor allem der Denkmalschutz machte den Planern einen Strich durch die Rechnung.

Endlich ist es vollbracht: Am Samstag um 15 Uhr wird die Hofüberdachung im Sentitreff mit einem kleinem Musikfestival eröffnet. Dass das Wettersegel nun fix installiert ist und der Innenhof  im Sommer bei jedem Wetter genutzt werden kann, ist keine Selbstverständlichkeit.

Ein Blick zurück: Am 18. März 2016 wollte der Vorstand des Sentitreffs der Co-Präsidentin Katharina Studer, eine leidenschaftliche Freiwillige, zu ihrem Rücktritt ein besonderes Geschenk machen. Ein neues Dach über dem Innenhof, welches vor allem von ihr selbst so sehr gewünscht wurde, sollte ihr als Dank für ihr langjähriges Engagement gewidmet werden.

Unterstütze Zentralplus

Innenhof wird im Sommer immer häufiger genutzt

Es kam anders, wie Projektleiter Josef Moser erzählt. «Zu der Zeit war gerade die Fassade der Sentikirche renoviert worden und die Denkmalpflege informierte uns darüber, dass daran künftig keine Halterungen mehr angebracht werden dürfen», erinnert er sich.

Die Idee für das Dach war bereits 1998 entstanden, als der Sentitreff erstmals die Spiele der Fussball-WM live übertrug. «Seither mussten wir immer improvisieren und bei Gewitter hatten wir jeweils ein sehr mulmiges Gefühl», sagt Moser. Gleichzeitig wurde der Hof in den Sommermonaten immer häufiger genutzt, beispielsweise am jährlich stattfindenden Strassenmusik-Festival.

Schliesslich musste ein ganz neues Projekt ausgearbeitet werden. Das Dach ist nun an zwei Säulen befestigt, die aus Sicherheitsgründen über ein dickes Fundament verfügen. Das hat sich auch auf die Kosten ausgewirkt, die sich alles in allem auf rund 80’000 Franken belaufen. Finanziert wird das neue Dach durch Spenden und einen Beitrag der Immobilienbesitzerin Stadt Luzern, dessen Höhe aber noch nicht bekannt ist.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare