Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Roboter-Video erhielt 11 Millionen Klicks
  • Aktuell
Der kleine Roboter von HSLU-Absolvent Christian Schürch. (Bild: mbe.)

Bachelor-Arbeit eines Luzerner der virale Hit Roboter-Video erhielt 11 Millionen Klicks

1 min Lesezeit 08.05.2017, 07:50 Uhr

Vor kurzem stellte HSLU-Student Christian Schürch ein Video seiner Bachelor-Arbeit ins Internet. Es wurde über Nacht zum weltweiten Hit. Sein raffinierter kleiner Roboter war an der Luga zu sehen.

«Ich war sehr überrascht», sagt der 25-jährige Luzerner gegenüber der Pendlerzeitung 20 Minuten. Er habe am Abend das Video «Robotic Loop» in einem kleinen Bilderforum gepostet. Am nächsten Morgen sei es plötzlich auf der Hauptseite von Reddit gepostet worden und später auf der Videoplattform Imgur geladen, wo es nach nur einer Nacht 11 Millionen Klicks hatte.

Das Filmchen habe eine unglaubliche Eigendynamik entwickelt, so Schürch. Viele Websites hätten es ebenfalls aufgeschaltet. Auf Youtube generierte es Kommentare aus aller Welt.

Unterstütze Zentralplus

Hier ist ein Video des Brio-Bahn-Roboters an der Luga:

Das Roboterprogramm ist die Bachelorarbeit des Maschinenbaustudenten. Er wolle eine Applikation programmieren, die möglichst gut zeigt, wie schnell und präzise ein Roboter ist. Die Eisenbahn erschien ihm als ideales Mittel, dies zu demonstrieren. Mit einem Magnetsensor misst der Roboter, wo sich die Lok gerade befindet, und nimmt dann dementsprechend die hinterste Schiene weg und setzt sie vorne an.

Einige der Kommentare aus aller Welt auf Youtube.

Einige der Kommentare aus aller Welt auf Youtube.

(Bild: Screenshot)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare