Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

Gewerbeverband Luzern setzt auf Kontinuität Regierungsratswahlen: Gewerbeverband unterstützt Bürgerliche

1 min Lesezeit 14.12.2018, 07:15 Uhr

Der Gewerbeverband Kanton Luzern hat an der Vorstandssitzung vergangenen Mittwoch beschlossen, die fünf bürgerlichen Kandidaten für die Regierungsratswahlen zu unterstützen. Er setzt damit auf Kontinuität in der kantonalen Politik.

Der Gewerbeverband Kanton Luzern (KGL) ist politisch unabhängig. Er versteht sich jedoch als bürgerliche Kraft und unterstützt eine Politik, welche möglichst günstige Rahmenbedingungen für die kleineren und mittleren Unternehmen (KMU) in Luzern schafft.

Im Hinblick auf die kantonalen Wahlen am 31. März nächsten Jahres empfiehlt der KGL Kandidierende zur Wahl für den Kantons- und Regierungsrat. An der Sitzung vergangenen Mittwoch hat der Vorstand des KGL die Unterstützung der bürgerlichen Regierungsratskandidaten beschlossen.

Unterstütze Zentralplus

Der KGL empfiehlt damit Gudio Graf (bisher), Fabian Peter (neu), Marcel Schwerzmann (bisher), Paul Winiker (bisher) und Reto Wyss (bisher) zur Wahl. Der KGL strebt zudem Allianzen für eine entsprechende Wahlliste an, dies teilt der Gewerbeverband Donnerstagabend in einer Medienmitteilung mit.

Gewerbeverband setzt auf Kontinuität und Verlässlichkeit

Der KGL setzt damit ein klares Zeichen für Kontinuität und Verlässlichkeit. Die KMU seien auf planbare Verhältnisse angewiesen. Dies ist eine Grundvoraussetzung für eine florierende Wirtschaft. Die Luzerner Wirtschaft hat sich in den vergangenen Jahren positiv entwickelt. Es gilt diese Entwicklung in Zusammenarbeit mit der Politik weiter voranzutreiben. Der KGL setzt diesbezüglich sein Vertrauen in die bürgerlichen Kandidaten. Die Wahlunterstützung der Kandidierenden für den Kantonsrat wird Ende Januar 2019 beschlossen.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare