Luzerner Quartierverein sammelt Geld für Kleinbühne
  • News
So soll das ehemalige Dach der Telefonkabinen genutzt werden. (Bild: Quartierverein Hirschmatt - Neustadt)

Kleinkunst statt Telefonkabinen Luzerner Quartierverein sammelt Geld für Kleinbühne

1 min Lesezeit 28.12.2020, 12:35 Uhr

Wo früher vier Telefonkabinen auf dem Helvetiaplatz standen, soll nun eine Sitzgelegenheit entstehen, die auch als Kleinbühne dienen könnte. Um dieses Projekt zu verwirklichen, sammelt der Quartierverein Hirschmatt – Neustadt Geld.

Auf dem Helvetiaplatz hat die Swisscom ihre vier Telefonkabinen abmontiert. Nun steht auf einer Säule nur noch das runde Dach. Darunter will der Quartierverein Hirschmatt – Neustadt nun eine Sitzgelegenheit aus Lärchenholz bauen, wie der Verein auf ihrer Webseite mitteilt. Bei Veranstaltungen könnte sie auch als Plattform für Redner oder Musikerinnen dienen.

Seit dem 8. Dezember wurden auf der Crowdfunding-Plattform funders.ch bereits 7’440 Franken für das Projekt gespendet. Es werden jedoch mindestens 12’000 Franken benötigt, um das Projekt zu realisieren. Bis am 11. Februar kann noch Geld gespendet werden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.