25.08.2019, 12:32 Uhr Polizei will Protestierende aufhalten

1 min Lesezeit 25.08.2019, 12:32 Uhr

Die Polizei in Hongkong geht mit Wasserwerfern und Tränengas gegen die Proteste Zehntausender Menschen vor, wie mehrere Nachrichtenagenturen melden. Obwohl die Behörden wieder öffentliche Nahverkehrsverbindungen kappten, versammelten sich demnach Demonstranten in der Nähe des Container-Hafens. Die Behörden stoppten den Protestzug zunächst, lösten ihn aber anders als angedroht zunächst nicht auf, wie Fernsehbilder zeigten. Die Menschen protestieren gegen eine zunehmende Einflussnahme Chinas. Schon am Samstag hatte die Polizei Tränengas eingesetzt, um die Versammlung aufzulösen. Zudem wurden 29 Menschen festgenommen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF