Politik
Postulat mit 40-jähriger Idee

Park statt Parkplatz – alte Idee flammt in Luzern neu auf

Mit dem Postulat «Grüne Oase statt Parkplatz» soll sich die Fläche hinter dem Regierungsgebäude komplett verändern. (Bild: Screenshot Google Maps)

Die Idee ist alles andere als neu. Politikerinnen wollen den Parkplatz hinter dem Kantonalen Regierungsgebäude in eine Parkanlage umgestalten. Einen ersten Vorstoss in diese Richtung gab es schon 1979. Warum flammt diese Idee nun erneut auf?

Das Postulat, welches am Montag eingereicht worden ist, trägt den Titel «Grüne Oase statt Parkplatz» und ist von der Luzerner SP, Grüne/JG und GLP. Das Ziel ist es, die Parkplätze hinter dem Kantonalen Regierungsgebäude in einen Park zu verwandeln.

Diese Idee hat eine lange Geschichte. Die Postulantinnen erklären: «Schon 1979 wurde ein entsprechender Politischer Vorstoss im Grossrat (heute Kantonsrat) überwiesen. Jedoch wurde das Anliegen als nicht dringlich abgetan, auf unbestimmte Zeit verschoben und dann später aus Spargründen abgeschrieben.»

Begehren mehrfach behandelt und nie umgesetzt

Der Grosse Stadtrat hat sich mehrfach für eine Parkanlage ausgesprochen. Das war 1986 und 2001 der Fall. Im Jahr 2014 gibt es einen weiteren Vorstoss, welcher der Kantonsrat abgelehnt. Die Begründung: Diese Parkplätze sind für den Betrieb des Regierungsgebäudes wichtig und das Geld für diese Idee fehle.

Da die kantonale Verwaltung im Jahr 2026 wegziehen soll und auch die finanzielle Lage des Kantons besser wurde, spürte das Anliegen einen neuen Aufwind. So reicht Kantonsrat Urban Sager am 6. Dezember 2021 einen erneuten Vorstoss ein. «Komplettiert würde eine solche neue Parkanlage durch die Aufhebung der Parkplätze auch im vorderen Teil beim Franziskanerplatz, verbunden mit einer Entsiegelung und Aufwertung zu einem wertvollen innenstädtischen Grünraum mit hoher Aufenthaltsqualität», schreiben die Postulantinnen.

Mit dem heute eingereichten Postulat bekommt das Anliegen zusätzliche Schützenhilfe. Die Forderung: Der Stadtrat soll «Mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln darauf hinzuwirken, dass so bald wie möglich eine öffentlich zugängliche Grünanlage hinter dem Regierungsgebäude und ein neuer, verbesserter Velo- und Fussweg hinter der Franziskanerkirche vom Hirschengraben zum Franziskanerplatz realisiert wird.»

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.