News

«Zuwebe» eröffnet Crêperie

Die gemeinnützige Organisation «Zuwebe» eröffnet im Mai eine Crêperie in der Altstadt in Zug. Im Dezember 2013 sind neun Männer und Frauen mit leichter Behinderung in das Obergeschoss der Grabenstrasse 6 eingezogen (zentral+ berichtete). Am ersten Wochenende im Mai wird nun im Erd- und Untergeschoss die Crêperie «Intermezzo» eröffnet. Sie bietet Arbeitsplätze und soll ein Begegnungsort für Menschen mit oder ohne Beeinträchtigungen werden. Neben einem kleinen kulinarischen Angebot werden auch kulturelle Anlässe oder Ausstellungen eine Plattform erhalten, teilte die «Zuwebe» mit. Sie hat bei diesem Projekt Unterstützung von Privaten, Firmen udn Stiftungen erhalten.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.