Luzerner Hinterland

Wegen Schnee hatten tausende CKW-Kunden keinen Strom

In der Stadt legte der Schnee die Velos lahm, im Hinterland den Strom. (Bild: kok)

Tausende Haushalte im Kanton Luzern erlitten seit Freitag einen Stromunterbruch. Zwischenzeitlich hat die CKW alle Schäden behoben.

43 Ereignisse mit Stromunterbrüchen sind seit Freitagabend bei der CKW aufgetreten. Gegenüber der «Luzerner Zeitung» sagte Marcel Schmid, Mediensprecher der CKW, 3000 Kundinnen und Kunden seien von den Einschränkungen betroffen gewesen. Vor allem im Luzerner Hinterland, im Entlebuch sowie in der Region Willisau sei es zu Unterbrüchen gekommen.

Grund für die Unterbrüche seien umgestürzte Bäume gewesen. Sie seien unter der Schneelast umgefallen und hätten Hoch- und Mittelspannungsleitungen mitgerissen. Mit rund 50 Spezialisten war die CKW unterwegs, um die Schäden zu beheben, unterstützt auch von den Forstdiensten. Gegen Samstagnachmittag haben alle Haushalte im Kanton Luzern wieder Strom.

Verwendete Quellen
  • Artikel in der «Luzerner Zeitung»
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon