News

UKR: Getreidekorridor sei zu schützen

«Der Getreidekorridor braucht einen zuverlässigen und langfristigen Schutz», erklärte der ukrainische Präsident Wolodimir Selenksi in der täglichen Onlineansprache. Russland müsse verstehen, dass es eine harte Antwort auf Massnahmen erhalten werden, die Nahrungsmittelexporte störten. Am Samstag wurde die Teilnahme von Russland am Abkommen ausgesetzt und so sollen am Mittwoch keine Schiffe die Häfen der Ukraine verlassen. Die türkische Regierung, die verantwortlich für die Durchsetzung des Schiffskorridors ist, zeigt sich zuversichtlich, dass das Abkommen in Bälde wieder in Kraft sein werde.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.