News
Dienstagabend auf Luzerner Strassen

Statt friedlichem Feierabend vier wüste Unfälle

Abbiegemanüber mit üblen Folgen in Ebikon.

(Bild: zvg)

Die Luzerner Kantonspolizei meldet für vergangenen Dienstag vier teils heftige Verkehrsunfälle, die alle innerhalb einer halben Stunde passierten. Bilanz: sechs Verletzte, 75’000 Franken Sachschaden.

Hier ist die Bilanz des Schreckens:

Ebikon: Beim Abbiegen ins entgegenkommende Auto gecrasht

17.15 Uhr: Eine Autofahrerin fuhr auf der Schlösslistrasse in Richtung Luzern. Bei der Einmündung Adligenswilerstrasse wollte sie nach links abzubiegen. Dabei kam es zu einem Zusammenstoss mit einem entgegenkommenden Personenwagen. Dessen Lenker wurde verletzt und musste mit der Ambulanz ins Spital. Sachschaden: 20’000 Franken.

Ballwil: Töfflifahrerin umgefahren

17:20 Uhr: Eine Töfflifahrerin fuhr auf der Inwilerstrasse Richtung Ballwil. Bei der Abzweigung Bolzen wollte sie nach links abzubiegen. Gleichzeitig wollte von hinten ein Auto überholen. Es kam zur Kollision. Die Mofafahrerin stürzte dabei und verletzte sich. Sie musste ins Spital. Sachschaden 5’000 Franken.

Neuenkirch : Auffahrunfall auf der Autobahn

17:30 Uhr: Im Kolonnenverkehr auf der Autobahn A2 Richtung Luzern geriet der Verkehr ins Stocken. Durch brüske Bremsmanöver kam es zu einer Auffahrkollision mit vier beteiligten Autos. Eine PW-Lenkerin musste mit der Ambulanz verletzt ins Spital. Sachschaden 30’000 Franken.

Zu schnell gebremst und schon machte es auf der Autobahn A2 bei Neuenkirch Bums.

Zu schnell gebremst und schon machte es auf der Autobahn A2 bei Neuenkirch Bums.

(Bild: zvg)

Emmenbrücke: Angetrunkener verursacht einen wüsten Unfall

17:45 Uhr: Ein Autofahrer fuhr auf der Hellbühlstrasse Richtung Ruswil. Auf Höhe der Liegenschaft Innerrain schickte er sich an, nach links abzubiegen. Dabei kam es zu einer heftigen Zusammenstoss mit einem entgegenkommenden Personenwagen. Drei Menschen mussten mit einer Ambulanz ins Spital gebracht werden Die Polizei liess den Unfallverursacher blasen. Resultat: 0,66 Promille Alkohol im Blut. Sachschaden: 20’000 Franken.

Der Blechschaden allein ginge ja noch: Bei diesem Unfall in Emmenbrücke gabs drei Verletzte.

Der Blechschaden allein ginge ja noch: Bei diesem Unfall in Emmenbrücke gabs drei Verletzte.

(Bild: Luzerner Polizei)

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.


Apple Store IconGoogle Play Store Icon