News

Präsidentin will Waffenruhe in Peru

Dina Boluarte, Präsidentin von Peru, hat im Hinblick auf Auseinandersetzungen bei Protesten im Land zu einem «nationalen Waffenstillstand» aufgerufen.

Die Gewalt müsse enden und der Dialog beginnen, sagte Boluarte vor den Medien. Zudem entschuldigte sie sich für den Tod von Demonstrierenden. Ihr zufolge starben seit Beginn der Proteste mindestens 46 Personen.

Seit Anfang Dezember gehen in Peru immer wieder Menschen gegen die Regierung auf die Strasse. Hintergrund ist die Amtsenthebung und Verhaftung des damaligen Präsidenten Pedro Castillo. Die Demonstrierenden fordern, dass Boluarte zurücktritt und das Parlament aufgelöst wird, um Neuwahlen abzuhalten.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon