News
Wer die Luzerner Brücke bemalte

Es waren vermummte FCL-Fans

Vermummte FCL-Fans haben die Brücke an der Bleicherstrasse am späten Samstagabend blau-weiss verziert.

(Bild: zvg)

Die Behörden rätseln, wer die über die Bahngeleise führende Mauer an der Bleicherstrasse in blau-weiss getüncht hat. zentralplus lüftet das Geheimnis: Die Anstreicher waren vermummte FCL-Fans.

Am Samstagabend ist es passiert, nach dem Heimspiel des FC Luzern gegen Lugano. Eine Anwohnerin wurde durch den Geruch der Farbe auf das Geschehen aufmerksam. Durchs Fenster sah sie vermummte FCL-Fans, die lautlos entlang der Brücke standen, um das Geschehen an der Mauer bei der Bleicherstrasse zu verdecken. Das sei ihr merkwürdig vorgekommen. «Normalerweise laufen sie einfach durch die Strasse, mehr oder weniger laut.»

Am nächsten Morgen hat sie das Ergebnis der Aktion entdeckt. Die Mauer kommt nun in blau-weiss daher, in den Farben des FC Luzern. Selbst die in der Nähe befindlichen Sträucher und das Trottoir haben einen Farbklecks abbekommen. Die Behörden haben bei der Polizei Anzeige wegen Sachbeschädigung eingereicht (zentralplus berichtete).

Ob diese FCL-Fans auch für die weiteren blauweissen Farbtupfer an den Strassen und Autobahnen im Kanton Luzern verantwortlich sind, ist nicht klar.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.