News

Emirates stellen sich gegen Heathrow

Mit Entrüstung hat die Fluggesellschaft Emirates auf die Vorgabe des britischen Flughafens London-Heathrow reagiert, eine Passagier-Obergrenze einzuführen. Die Fluggesellschaft Emirates weigert sich, die Zahl ihrer Flüge zu reduzieren. Die Ankündigung des Flughafens vom Mittwoch würde demnach ab Freitag gelten. Das sei viel zu kurzfristig, sagen die Emirates. Sie würden den Verkauf von Tickets über die Sommerzeit nicht stoppen, teilte die Fluggesellschaft mit. An zahlreichen Flughäfen führen die aufgrund der Corona-Pandemie gestrichenen Stellen nun zu Personalengpässen, da wieder deutlich mehr geflogen wird als in den letzten zwei Jahren.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.