News

EFK kritisiert Covid-Armeeeinsatz

Armee, Zivilschutz und Zivildienst hätten zu Beginn der Pandemie besser koordiniert werden müssen. Zu diesem Schluss kommt die eidgenössische Finanzkontrolle EFK in einem Bericht. Im Frühjahr 2020 seien die Einsätze grosszügig bewilligt worden, schreibt die EFK und das ohne klare Kriterien. Die Armee habe zum Beispiel Aufgaben übernommen, die auch der Zivilschutz oder Private hätten erbringen können. Mit einer besseren Koordination hätten laut Finanzkontrolle Kosten eingespart werden können. Die EFK empfiehlt den zuständigen Behörden nun, verbindliche Vorausetzungen für künftige Einsätze zu schaffen. Es brauche Vorgaben zu Aufgabenteilung.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.