News
Max Chocolatier zieht um

Bald gibt’s Schokolade statt Schuhe in der Luzerner Altstadt

Die Luzerner Schokoladenmanufaktur Max Chocolatier zieht ins «Weggishaus» in der Altstadt. (Bild: jal)

Süsse Neuigkeiten aus der Luzerner Altstadt: Max Chocolatier eröffnet an der Hertensteinstrasse ein neues Geschäft. Nebst dem Verkauf von Pralinen sind auch Degustationen geplant.

Die Plakate an den Fenstern deuten bereits an, dass hier etwas Neues entsteht – und zwar mit Bezug zu Luzern: An der Hertensteinstrasse, gegenüber dem Restaurant Barbatti, will die Firma Max Chocolatier einen neuen Laden eröffnen.

«Wir werden flügge und es wird Zeit für uns die Flügel auszubreiten und ein neues, grösseres Schoggi-Zuhause zu finden, wo es Raum gibt für ganz viele neue Ideen und Entfaltungen», schreibt das Familienunternehmen in einem aktuellen Newsletter an die Kunden.

Seit 2009 betreibt Max Chocolatier ein kleines Geschäft am Schweizerhofquai und ist bekannt für seine handgemachten Pralinen. Dort befindet sich auch die Produktion, die ab August indes an der Obergrundstrasse ein neues Zuhause finden soll.

Wie aus dem aktuell aufliegenden Baugesuch hervorgeht, werden am neuen Standort im Ecklokal in der Altstadt nicht nur die Köstlichkeiten aus der Manufaktur verkauft, sondern auch Glacé und Getränke. Zudem werden Degustationen im kleinen Rahmen durchgeführt. Bevor der frühere Schuhladen zum Schokoladengeschäft wird, gehen zunächst noch einige Bauarbeiten vonstatten. Diese sollen Ende Juli abgeschlossen sein.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.


Apple Store IconGoogle Play Store Icon