News
Auf dem Rückweg von Streetparade

24-jährige Luzernerin stirbt bei Autounfall im Aargau

Das Unfallauto kam erst auf dem Dach zum Stehen. Zwei der Insassen waren sofort tot. (Bild: Kantonspolizie Aargau)

Am Sonntagmorgen kam es im Kanton Aargau zu einem schweren Verkehrsunfall. Bei einem Überholversuch in einer Kurve wurde eine 24-jährige Luzernerin tödlich verletzt.

Ein schwerer Autounfall im Kanton Aargau forderte am Sonntagmorgen zwei Todesopfer. Bei der Kollision in der Nähe des aargauischen Villigen kam auch eine junge Luzernerin ums Leben. Das Auto mit der 24-Jährigen war auf dem Rückweg von der Streetparade in Zürich.

Zum Unfall kam es gegen halb vier Uhr morgens auf der Abfahrt vom Rotberg Richtung Villigen. Der Lenker eines weissen Fahrzeugs versuchte in einer Rechtskurve ein anderes Fahrzeug zu überholen. Dabei geriet er links neben die Strasse auf eine Grasnarbe. Das Auto kollidierte mit einem Baum und stürzte einen Abhang hinunter. Es kam erst im Wald, auf dem Dach liegend, zum Stehen.

Zwei der vier Insassinnen starben an der Unfallstelle

Die vier Insassen des vorderen Autos blieben unverletzt. Bei ihnen handelte es sich um zwei Männer und zwei Frauen zwischen 22 und 27 Jahren mit Wohnsitz in der Umgebung und im Kanton Zürich. Im Unfallauto befanden sich ebenfalls vier Personen, zwei Männer und zwei Frauen mit Wohnsitz im Kanton Zürich und im Kanton Luzern.

Zwei Personen mussten mit der Ambulanz und einem Rettungshelikopter ins Spital gebracht werden. Die 24-jährige Luzernerin und ein 25-jähriger Zürcher verstarben noch an der Unfallstelle.

Die vier Personen waren zuvor gemeinsam an der Streetparade in Zürich gewesen. Wieso sie auf der Strecke unterwegs waren, ist noch unklar. Das Unfallfahrzeug erlitt einen Totalschaden. Die Staatsanwaltschaft Aargau untersucht nun die genaue Unfallursache.

  • Medienmitteilung der Kantonspolizei Aargau
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.