Stille Wahl in Neuheim Neuer Zuger Kantonsrat so gut wie gewählt

1 min Lesezeit 03.10.2016, 19:36 Uhr

Thomas Lötscher tritt Ende Jahr als Kantonsrat zurück. Für die Ergänzungswahl hat sich in dessen Wahlgemeinde Neuheim nur gerade ein Kandidat gemeldet. Aus diesem Grund kommt es wohl zu einer stillen Wahl.

Die Frist für die Einreichung der Wahlvorschläge ist am Montag abgelaufen (Wahlanmeldeschluss). Innert dieser Frist ist bei der Gemeindekanzlei Neuheim lediglich der Wahlvorschlag von Marcel Peter (FDP) eingereicht worden, wie die Zuger Staatskanzlei mitteilt. Damit ist der 28jährige Bankkaufmann für die bis 2018 dauernde Amtszeit so gut wie gewählt. Peter kandidierte vor fünf Jahren im Bezirk Hinwil bereits für den Zürcher Kantonsrat, wurde dort aber nicht gewählt. In der Zwischenzeit ist er in Neuheim wohnhaft, ist in der örtlichen FDP aber ein weitgehend unbeschriebenes Blatt.

Die Neuheimer werden nun am 27. November wohl nicht zur Urne gebeten. Zwar ist derzeit noch das Bereinigungsverfahren im Gang, bei dem Mängel der Wahlvorschläge geltend gemacht werden können. Sollte alles korrekt abgelaufen sein, wird der Regierungsrat aber die vorgeschlagene Person für gewählt erklären.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.