Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

Mehr Velo- und E-Bike-Unfälle von Senioren

1 min Lesezeit 05.05.2015, 07:13 Uhr

Ältere Personen gehören neben Kindern zu den schwächsten Verkehrsteilnehmenden. Zu diesem Schluss kommt die Luzerner Polizei im Rahmen ihrer kürzlich erschienenen Verkehrsunfallstatistik.

Die «Neue Luzerner Zeitung» hat diese Statistik ausgewertet: Von elf Personen, die im vergangenen Jahr auf Luzerns Strassen zu Tode kamen, seien sieben Personen über 64 Jahre alt gewesen. Im Vorjahr waren es vier Personen. Auffällig sei auch die Anzahl der Senioren, die im vergangenen Jahr mit dem Velo verunfallten: Von den 34 Personen, die in diesem Alterssegment schwer verunfallten, waren 15 mit dem Velo unterwegs. Im Jahr davor seien es erst neun gewesen. Insgesamt verletzten sich 11 weitere Menschen über 64 Jahre bei der Benutzung eines E-Bikes.

Die Polizei versuche, mit Präventions- und Sensibilisierungskampagnen die Sicherheit älterer Verkehrsteilnehmer zu erhöhen. Zum Beispiel mit Besuchen bei Seniorengruppen. Es mangle ihr aber an Ressourcen dafür.

Unterstütze Zentralplus
War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare