Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Luzerner Regierungsrat ehrt Emil Steinberger mit Anerkennungspreis
  • Aktuell
Der 86-jährige Luzerner Kabarettist Emil Steinberger wird mit dem Anerkennungspreis des Kantons Luzern 2019 ausgezeichnet. (Bild: zvg)

Das Preisgeld beträgt 10'000 Franken Luzerner Regierungsrat ehrt Emil Steinberger mit Anerkennungspreis

2 min Lesezeit 11.04.2019, 09:44 Uhr

Der Luzerner Kabarettist, Schriftsteller, Regisseur und Schauspieler Emil Steinberger (86) wird mit dem Anerkennungspreis 2019 des Regierungsrates des Kantons Luzern ausgezeichnet.

Der Luzerner Regierungsrat zeichnet den Luzerner Künstler und Kulturschaffenden Emil Steinberger mit dem Anerkennungspreis des Kantons Luzern 2019 aus. Der Preis wird jedes Jahr an eine Person oder Organisation vergeben, die sich in besonderer Weise um das allgemeine Wohl oder um das Ansehen des Kantons Luzern verdient gemacht habe. Das Preisgeld beträgt 10’000 Franken.

«Identität des Luzerners schlitzohrig in die Welt hinausgetragen»

«Keine andere Persönlichkeit hat die Identität ‹des Luzerners› so schlitzohrig und sympathisch, offen und hintergründig in die Welt hinausgetragen wie Emil Steinberger mit seinen Bühnenfiguren», begründet der Kanton den Entscheid in einer Mitteilung vom Donnerstag.

Unterstütze Zentralplus

Seine Verdienste als Initiant und langjähriger Leiter des Kleintheaters seien einmalig für Luzern. Seine internationalen Auftritte würden das Bild prägen, das sich die Welt von uns Schweizern mache. Seine über Jahrzehnte unerschöpfliche Schaffenskraft «nötigt der Öffentlichkeit Bewunderung ab», heisst es in der Mitteilung weiter.

Steinberger aktuell auf einer Basler Bühne

Emil Steinberger steht aktuell mit seinem Programm «Alles Emil, oder?!» auf der Bühne des Theater Fauteuil in Basel. Er wurde 1933 in Luzern geboren und ist seit seiner Jugend im Kulturbereich tätig: zunächst als Grafiker, dann als Kabarettist, Schriftsteller, Regisseur, Kulturveranstalter, Kino- und Theaterleiter, Werber und Schauspieler. Seit den 1970er Jahren ist er einem breiten Publikum in der Schweiz, Deutschland und Österreich für seine TV-Sketche als Emil ein Begriff.

Öffentliche Preisverleihung

Die Übergabe des Anerkennungspreises durch den Regierungsrat findet am Montag, 29. April, 17 bis 18 Uhr auf der Eventbühne der Luga statt. Die Preisverleihung ist öffentlich, im Anschluss findet ein Apero statt. Paul Winiker, Vizepräsident des Regierungsrats, wird die Preisübergabe vornehmen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare