Luzerner Polizei sprengt einen Drogenring
  • News
  • Gesellschaft
  • Justiz
Hier passen 700 Gramm Kokain rein: Präparierte Mappe. (Bild: zvg)

Vier Leute wegen Kokainschmuggel festgenommen Luzerner Polizei sprengt einen Drogenring

1 min Lesezeit 02.05.2017, 09:28 Uhr

Ein Pärchen und zwei Männer hatten seit Monaten im grossen Stil in Zürich, Bern und Luzern mit Kokain gehandelt. Nach einem Droggenschmuggel aus Holland schlug die Polizei in Luzern und im Aargau zu.

Bereits im Februar seien in der Stadt Luzern und Oberentfelden (AG) vier Personen festgenommen worden, teilte die Luzerner Polizei am Dienstag fest. Es handelt sich dabei um einen Pärchen, gen auer um einen 32-jährigen Doppelbürger Schweiz/Dominikanische Republik und eine 30-jährige Frau aus Venezuela sowie um zwei Männer aus Italien und Frankreich im Alter von 44 und 62 Jahren.

Die beiden Männer waren nach einer Schmuggelaktion festgesetzt worden.  Zuvor hatten sie in einer präparierten Schreibmappe 700 Gramm Kokain aus Holland in die Schweiz gebravht. Bei den Hausdurchsuchungen hat die Polizei weitere 400 Gramm Kokain, Streckmittel und Verpackungsmaterial sichergestellt. Zudem konnten Waffen sichergestellt werden.

Schmuggel in präparierten Koffern und im Magen von Kurieren

Diese Inhaftierten werden laut Polizei auch verdächtigt mehrere Kilogramm Kokain in Kofferverstecken sowie mit Drogenkurieren (Bodypackern) aus Südamerika und europäischen Ländern in die Schweiz geschmuggelt zu haben.

Hier verkauften sie das Kokain an Drogendealer und ein dichtes Netz von Abnehmern. Gegen die sei laut Polizeimeldung ebenfalls Strafverfahren eröffnet worden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF