Luzern: Frohe Botschaft für FC Südstern und Rönnimoos-Schulhaus
  • News
Das Schulhaus Rönnimoos in Littau wird erweitert. (Bild: Wikimedia)

Bildungskommission sagt Ja zum Planungskredit Luzern: Frohe Botschaft für FC Südstern und Rönnimoos-Schulhaus

2 min Lesezeit 05.10.2017, 15:10 Uhr

Für rund 35 Millionen Franken plant der Luzerner Stadtrat die Erweiterung des Littauer Schulhauses Rönnimoos. Vergangene Woche hat die Bildungskommission des Grossen Stadtrates das Geschäft behandelt und den beantragten Planungskredit über 2.5 Millionen Franken bewilligt. Das dürfte auch den FC Südstern freuen.

Die Distanz zwischen den beiden Schulanlagen Grenzhof und Rönnimoos im Stadtteil Littau beträgt rund 700 Meter. Gemäss Schulraumplanung bieten die beiden Schulhäuser zu wenig Platz und müssen erweitert werden. Während das Rönnimoos voraussichtlich 2035 saniert wird, ist der Sanierungsbedarf beim Schulhaus Grenzhof dringend.

Der Stadtrat hat sich entschieden, das Schulhaus Grenzhof nicht mehr als Schulhaus zu führen und abzureissen. Stattdessen wird beim nahegelegenen Schulhaus Rönnimoos ein Neubau erstellt. Gleichzeitig will die Stadt eine Dreifachturnhalle bauen und das Rasenspielfeld verlegen. Für die Pläne kommen nun auch positive Signale aus dem Stadtparlament. Die Bildungskomission stimmt dem Wettbewerbs- und Projektierungskredit für den Ergänzungsneubau Schulhaus Rönnimoos einstimmig zu, wie die Stadt Luzern schreibt. Die Bildungskommission empfiehlt dem Grossen Stadtrat einstimmig, dem Wettbewerbs- und Projektierungskredit zuzustimmen.

Neues Vereinslokal für FC Südstern

Alle Mitglieder der Bildungskommission begrüssen die Zusammenlegung der nahe gelegenen Schulhäuser Grenzhof und Rönnimoos und das damit verbundenen Synergie- und Einsparungspotenzial. Die neue Schulhausinfrastruktur wurde denn auch als Chance für die Quartierentwicklung im Stadtteil Littau identifiziert. Zudem anerkannte die Bildungskommission das Engagement des FC Südstern, indem die Einplanung entsprechender Vereinslokalitäten in der neuen Dreifachturnhalle wohlwollend zur Kenntnis genommen worden ist.

Der Entscheid der kantonalen Denkmalpflege über eine mögliche Unterschutzstellung der Schulanlage Grenzhof wird mit Spannung erwartet. Mehrheitlich wird der geplante Rückbau der Schulanlage Grenzhof und eine mögliche Umnutzung des Grundstückes für den gemeinnützigen Wohnungsbau unterstützt.

Der Stadtrat geht zum heutigen Zeitpunkt von Investitionskosten von insgesamt 34,9 Millionen Franken aus. Für den dafür nötigen Architekturwettbewerb und die Planung eines Bauprojekts beantragt er beim Parlament einen Kredit von 2,46 Millionen Franken.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare
2021-01-19 21:19:22.398597