25.10.2020, 21:13 Uhr López nach Flucht in Madrid angekommen

1 min Lesezeit 25.10.2020, 21:13 Uhr

Dem führenden venezolanischen Oppositionspolitiker Leopoldo López ist die Flucht gelungen. Er sei in Madrid angekommen und habe seine Familie treffen können, teilte das spanische Aussenministerium am Sonntag mit. López hatte eineinhalb Jahre in der spanischen Botschaft in Venezuelas Hauptstadt Caracas gelebt. Auf Twitter schrieb López, er werde seine Aufgaben in der Regierung des selbsternannten Interimspräsidenten Venezuelas, Juan Guaidó, weiterhin erfüllen. Der 49-jährige López war in Venezuela wegen Anstachelung zu Gewalt zu 14 Jahren Haft verurteilt worden. 2019 befreiten ihn aufständische Soldaten. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.