Stadtrat verlängert Surseer Chlausmarkt Länger essen und trinken – damit Güseler arbeiten können

2 min Lesezeit 22.11.2017, 09:40 Uhr

Weil nach dem Chlausmarkt jeweils zu viele Besucher im Städtli blieben, konnte der Werkhof von Sursee den Abfall nicht richtig wegräumen. Die Stadtregierung macht aus der Not eine Tugend.

Der Chlausmarkt in Sursee findet jeweils am 6. Dezember statt. Der Traditionsanlass ist ein Publikumsmagnet und lockt von neun bis 18.30 Uhr zahlreiche Besucher in die Altstadt. In den letzten Jahren blieben immer mehr davon nach Marktende im Städtli.

Dies führte nach Angaben der Stadt Sursee unter anderem dazu, dass der Werkdienst beim Aufräumen stark eingeschränkt wurde. Wieso also den Dreck gleich wegmachen? Mehrere Standbetreiber baten den Surseer Stadtrat, das Marktende zeitlich nach hinten zu verschieben.

Zwischen Rathaus und Kirchgasse geht’s weiter

Die Marktkommission von Sursee hat das Anliegen besprochen und dem Stadtrat Lösungsvorschläge aufgezeigt. Der Stadtrat sieht von einer generellen Verlängerung der Marktzeit ab, will dem gesellschaftlichen Aspekt aber Rechnung tragen. Dies geht aus einer Medienmitteilung von Mittwoch hervor.

Im Marktrayon gibt es dieses Jahr einen neuen Sektor, in dem längere Betriebszeiten für Essens- und Getränkestände gelten. Dieses Gebiet erstreckt sich vom Rathausbrunnen bis zur Kirchentreppe. Acht Standbetreiber laden dort zum Verweilen und verpflegen die Marktbesucher bis 21 Uhr. Im übrigen Marktrayon bleibt das Marktende 18.30 Uhr für alle Standbetreiber wie bisher bestehen.

Ein Jahr auf Probe

Der Stadtrat erhofft sich durch diese Anpassung einerseits, dass der Werkdienst das übrige Gebiet «zeitnah und effizient» räumen und reinigen kann. Andererseits bietet er den Besuchern die Möglichkeit, die vorweihnachtliche Stimmung länger zu geniessen. Diese Anpassungen gelten vorerst als einmaliger Versuch.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF