Kinos freuen sich übers Regenwetter – doch Popcorn und Cüpli fehlen
  • Kultur
  • Freizeit
  • Kino
Seit gut einem Monat sind die Kinos wieder offen, allerdings gilt in den Sälen Maskenpflicht.

Strikte Vorgaben geben zu reden Kinos freuen sich übers Regenwetter – doch Popcorn und Cüpli fehlen

3 min Lesezeit 23.05.2021, 18:59 Uhr

Lange waren sie zu, seit einem Monat zeigen die Kinos wieder Filme. Die nassgrauen Tage bereiten den Sälen in Luzern und Zug teilweise «ausverkaufte» Vorstellungen. Dass sie weder Popcorn noch Getränke verkaufen dürfen, macht den Kinos aber zu schaffen – und manchen Gästen auch.

Es gibt viele, die über das anhaltende Regenwetter betrübt sind. Den Kinos hingegen, die im Coronawinter geschlossen waren und nun seit gut einem Monat unter Auflagen wieder Filme zeigen dürfen, kamen die nassgrauen Wochen entgegen.

«Wir sind positiv überrascht», sagt Daniela Küttel, Mitglied der Geschäftsleitung der Neugass Kino AG, die das Bourbaki in Luzern betreibt. «Schon in der ersten Woche, als das Wetter noch sehr schön war, haben wir mehr Gäste als erwartet begrüssen dürfen.» 

Über Auffahrt habe man stark vom schlechten Wetter profitiert. «Wir hatten eine rekordhohe Auslastung», sagt Küttel. Und auch der Vorverkauf für die Pfingsttage sei – nicht zuletzt wetterbedingt – gut angelaufen.

Profitabel ist es ohne Kioskverkäufe nicht

Bei den Zuger Kinos bestätigt sich einen Monat nach der Eröffnung, was Geschäftsführer Thomas Ulrich Mitte April ahnte: Popcorn oder Glacé gehört für viele zum Kinobesuch mit dazu. «Dass der Betrieb unter diesen Voraussetzungen niemals profitabel sein könnte, haben wir antizipiert.»

«Am Abend harzt es momentan noch – aber eben, da möchte man vielleicht auch noch ein Cüpli oder ein Bier konsumieren.»

Thomas Ulrich, Zuger Kinos

«Am regnerischen Sonntag vor drei Wochen hatten wir vier der acht Vorführungen im Kino Seehof mit 50 Gästen ‹ausverkauft› und auch letzten Sonntag waren die Nachmittagsvorstellungen gut besucht», sagt Thomas Ulrich. «Am Abend harzt es momentan noch – aber eben, da möchte man vielleicht auch noch ein Cüpli oder ein Bier konsumieren.» 

Vorgaben werden meist gut eingehalten

Nebst dem Konsumationsverbot gilt eine Obergrenze von 50 Gästen und die Maskenpflicht (zentralplus berichtete). Halten sich die Besucher an die Vorgaben? «Ich musste schon öfters Gäste zurechtweisen», sagt Thomas Ulrich. Insgesamt würden die Besucher die Massnahmen aber gut einhalten.

«Ich freue mich auf den Moment, an dem wir unsere Säle wieder füllen dürfen und die Gäste sich ärgern, weil an der Bar so viel los ist, dass es zeitlich nicht mehr reicht, etwas zu trinken zu bestellen.»

Daniela Küttel, Kino Bourbaki

Das sei auch im Bourbaki in Luzern der Fall, bestätigt Daniela Küttel von der Neugass Kino AG. «Natürlich gibt das Konsumationsverbot teilweise zu Diskussionen Anlass, aber im Grundsatz haben alle Verständnis dafür, dass wir in einer ausserordentlichen Situation sind, welche ausserordentliche Massnahmen erfordert.» 

Hoffen auf Wegfall der Einschränkungen

Sie freue sich auf den Moment, an dem die Schutzmassnahmen wegfallen. «Und wir unsere Säle wieder füllen dürfen und die Gäste sich ärgern, weil an der Bar so viel los ist, dass es zeitlich nicht mehr reicht, um etwas zu trinken zu bestellen», so Daniela Küttel. 

Auch Thomas Ulrich hofft, dass die Kinos wieder ganz ohne Einschränkungen betrieben werden können, sobald alle Impfwilligen den Covid-Impfstoff erhalten haben. Nachdem anfänglich nur das Kino Seehof geöffnet hatte, zeigt nun auch das «Gotthard» wieder Filme. Das Kino Lux bleibt derweil noch geschlossen.

Von einem Einlass von Besuchern nur mit Covid-Zertifikat hält er hingegen nicht viel. «Der ökonomische Druck müsste uns keine andere Wahl lassen, damit wir vom Zertifikat Gebrauch machen», sagt der Geschäftsführer der Zuger Kinos.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

Dieser Artikel hat uns über 300 Franken gekostet. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF