Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Kennen Sie diese Zuger Künstler auf der Strasse?
  • Kultur
  • Kultur
Wer ist wer? Und wieso liegt der rechts unten im Bett? Das ist ein offizielles Künstlerfoto. Ehrlich. (Bild: zvg)

Das grosse Quiz zur Sammlung im Kunsthaus Zug Kennen Sie diese Zuger Künstler auf der Strasse?

2 min Lesezeit 03.12.2016, 12:45 Uhr

Der Kanton kauft seit Jahren Kunst, um Zuger Künstler zu fördern – jetzt ist es Zeit für eine Ausstellung: 100 Bilder werden ab Samstag im Kunsthaus gezeigt. Und damit ein breiter Querschnitt durchs zeitgenössische Zuger Kunstschaffen seit der Jahrtausendwende. Damit Sie bei der Vernissage auftrumpfen können, haben wir ein Quiz für Sie vorbereitet. Wie gut haben Sie Ihre Zuger Künstler beisammen?

«Wir sind froh, dass wir unsere Kunstsammlung der Öffentlichkeit zeigen können.» Das sagt Aldo Caviezel, der Leiter des Amts für Kultur. Über 1700 Arbeiten hat der Kanton Zug seit den 1970er-Jahren angekauft. «Dies ist unser eigentliches Instrument, um bildende Kunst zu fördern», sagt Caviezel.

Normalerweise hängen die Werke in den Büros, Foyers oder Sitzungssälen der kantonalen Gebäude (zentralplus berichtete). Ab Samstag ist eine Auswahl der Ankäufe seit 2000 im Kunsthaus Zug zu sehen. 100 Bilder und Objekte von über 40 Künstlern vermitteln einen Eindruck, was sich in den letzten Jahren in der Zuger Kunstszene getan hat.

«Zuger Künstler» in Zürich und Berlin

Wobei: Der Begriff «Zuger Künstler» besagt einfach, dass jemand einen Bezug zum Kanton Zug hat. Neben Akteuren, die hier leben und arbeiten, wie Myriam Arnelas oder Quido Sen, gehören dazu auch einige, die im Kanton aufgewachsen sind und längst im Ausland wohnen, wie Albert Merz oder Stefan Schneider. Ebenso solche, die hierhergezogen sind und kaum als Locals wahrgenommen werden, wie Jean-Frédéric Schnyder. Dass es neben den Ausgestellten auch zahlreiche ernst zu nehmende Kunstschaffende in Zug gibt, die bei dieser Veranstaltung nicht museal geadelt werden, liegt auf der Hand.

Marco Obrist, Sammlungskurator im Kunsthaus Zug, findet: «Die Sammlung des Kantons reflektiert ein Schaffen, das sich absolut mit jenem anderer, grösserer Regionen in der Schweiz vergleichen kann.» Ausgewählt und thematisch gruppiert hat er Arbeiten von international beachteten Künstlern wie Annelies Strba oder Guido Baselgia. Von Kreativen, die seit Langem immer wieder in regionalen Galerien ausstellen, wie Franziska Zurfluh, Romuald Etter oder Verena Voser – aber auch von Entdeckungen der letzten Jahre wie Georg Keller, Lukas Hoffmann oder Livia Salome Gnos.

Ein gutes Dutzend stellen wir in den beiden folgenden Quiz vor. Zuerst zu den Gesichtern: Wie gut haben Sie Ihre Zuger Künstler beieinander? Testen Sie sich durch.

 

Jetzt kennen Sie die Gesichter – nun geht es zu den Werken. Ein Teil der abgebildeten Werke ist derzeit im Kunsthaus zu sehen, andere Arbeiten waren so oder ähnlich anderweitig in der Region anzutreffen. Von welchem Zuger Künstler ist welches Kunstwerk? 

 

 

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF