Kanton Luzern: Verdoppelung der Imbiss-Stände

1 min Lesezeit 19.01.2014, 07:35 Uhr

Die Imbiss-Stände haben sich im Kanton Luzern in den letzten zehn Jahren auf insgesamt 216 verdoppelt, wie die «Luzerner Zeitung» berichtet. Mit rund 1700 bewilligten Gastrobetrieben ist bereits jeder achte Betrieb ein Verpflegungsstand.

Gemäss Urs Renggli, Chef des Fachbereiches Gastgewerbe der Abteilung Gastgewerbe- und Gewerbepolizei Luzern, liegen die Gründe im geringeren Aufwand für Verpflegungsstände als für Restaurants. «Sie müssen weniger Vorschriften befolgen, brauchen nicht viel Infrastruktur und nur kleine Räumlichkeiten.» Unterstützt wird dies von einem gesellschaftlichen Phänomen: Die Menschen würden immer mehr zu schnellem Essen tendieren, findet Renggli. Damit spielen sich Angebot und Nachfrage in die Hand.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.