Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Kaltfront und Regen suchen Luzern und Zug heim
  • Aktuell
Es wird wieder regnen und die Temperaturen werden weiter sinken. (Bild: Flickr/Zooey)

Gefahrenstufe zwei wurde ausgerufen Kaltfront und Regen suchen Luzern und Zug heim

1 min Lesezeit 19.08.2019, 12:10 Uhr

Nach dem durch die regnerische Nacht von Sonntag auf Montag die Temperaturen in Zug und Luzern stark sanken geht es ähnlich weiter und und Meteoschweiz hat Gefahrenstufe zwei ausgerufen.

In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde die Zentralschweiz von einer Kaltfront und Regen heimgesucht. Das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie (Meteoschweiz) hat für Luzern und Zug die Gefahrenstufe zwei von fünf ausgerufen.

Das bedeutet, dass «bei bereits gesättigten Böden lokales Anschwellen von Bächen oder lokale Überflutungen» möglich sind. Meteoschweiz empfiehlt die lokale Wetterentwicklung zu beobachten und Informationen einzuholen. Ausserdem sei das Verhalten den Umständen anzupassen.

Unterstütze Zentralplus

Die Tempreraturen werden weiter fallen. Dienstag wird es in Zug laut Prognose nicht wärmer als 19 Grad Celsius und in Luzern ist bei 18 Grad Schluss. Gegen Ende der Woche soll das Wetter aber wieder deutlich freundlicher werden.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare