Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

Clevere Lösung für Reise-Diarrhö gefunden Gewichtiger Investor mischt bei Zuger Startup mit

1 min Lesezeit 17.09.2019, 14:53 Uhr

Klingt eigentlich einfach: Ein Zuger Startup produziert Durchfallmedikamente, die sich je nach Reisedestination unterscheiden. Nun hat die Firma mit dem Investor Oliver Samwer einen gewichtigen Unterstützer gefunden.

Abenteuerliche Reisen in fremde Länder sind häufig auch für die Verdauung ein Abenteuer. Das wiederum endet nicht selten in Reisedurchfall.

Ein Zuger Startup will der fiesen Reise-Diarrhö nun das Handwerk legen. Mybacs produziert Kombinationspräparate aus Probiotika und Präbiotika, welche auf regionale Durchfallerreger abgestimmt sind, wie die Handelszeitung in einer Mitteilung schreibt.

Unterstütze Zentralplus

Will heissen: Je nachdem, wohin die Reise geht, ob nach Afrika, Asien oder Lateinamerika, werden unterschiedliche Präparate eingenommen, welche die Darmflora auf den spezifischen Erreger vorbereiten sollen.

Wichtiger Investor an Bord

Es ist eine Idee, die auf Resonanz stösst. Die Firma Mybacs schaffte es, den deutschen Investor Oliver Samwer zu überzeugen. Seine Beteiligungsgesellschaften halten neuerdings 20 Prozent an Mybacs, wie Handelsregistereinträge verraten.

Die Gebrüder Samwer sind deutsche Internet-Unternehmer, die unter anderem durch ihre Mitbegründung der ehemaligen Firma Jamba GmbH bekannt wurden.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare