14.08.2019, 11:13 Uhr Gesetz schütz Tiere und Pflanzen besser

1 min Lesezeit 14.08.2019, 11:13 Uhr

Schwere Fälle von illegalem Handel mit geschützten Tier- und Pflanzenarten sollen künftig als Verbrechen gelten. Entsprechend sollen auch die Strafen härter ausfallen. Das will der Bundesrat. Er hat die Vernehmlassung zur Revision des sogenannten Bundesgesetzes über den Verkehr mit Tieren und Pflanzen geschützter Arten eröffnet. Ein schwerer Fall liegt beispielsweise vor, wenn Personen gewerbs- oder bandenmässig den Handel betreiben oder eine grosse Anzahl von geschützten Exemplaren verkaufen. Mit der Gesetzesrevision setzt der Bundesrat ein internationales Artenschutzübereinkommen um. Die Vernehmlassung läuft nun bis Mitte November. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.