Gemeinde Emmen: «Die Rückkehr von Kurt Felder ist für uns ein Glücksfall»
  • News
Kurt Felder wird der neue Präsident der Kesb Emmen. (Bild: zvg: pbu)

Neuer Kesb-Präsident gewählt Gemeinde Emmen: «Die Rückkehr von Kurt Felder ist für uns ein Glücksfall»

2 min Lesezeit 21.11.2020, 07:36 Uhr

Der Gemeinderat Emmen hat Kurt Felder zum neuen Präsidenten der Kinder- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) Emmen gewählt. Er ist in der Gemeinde kein Unbekannter.

Für Kurt Felder bedeutet die Wahl zum Präsidenten der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) Kreis Emmen eine Rückkehr. Der 51-jährige Luzerner arbeitete bereits mehrere Jahre als Amtsvormund für die Gemeinde Emmen. Ab 2012 war er massgeblich am Aufbau der Kesb Kreis Emmen beteiligt, wo er bis vor 2,5 Jahren als Vizepräsident tätigwar. Aktuell arbeitet Felder als Behördenmitglied beim Amt für Kindes- und Erwachsenenschutz des Kantons Zug.

«Die Rückkehr von Kurt Felder nach Emmen ist für uns ein Glücksfall», wird Thomas Lehmann, Direktor Soziales und Gesellschaft, in einer Mitteilung zitiert. Einerseits wegen seines Wissen über den Aufbau und die Organisation der Kesb Kreis Emmen.

Bestens vertraut mit den lokalen Verhältnissen

Aber auch die bereits vorhandene Vernetzung im Kanton Luzern und die neuen Vernetzung im Kanton Zug sei ein massiver Vorteil. «Kurt Felder verfügt über ein umfassendes Fachwissen und bringt die geforderte Führungserfahrung mit», wird Lehmann weiter zitiert.

Kurt Felder startet per 1. Februar 2021. Er tritt die Nachfolge von Claudia Zwimpfer an, die neue berufliche Herausforderung annimmt. Die seit dem 1. Januar 2013 tätige Kindes- und Erwachsenenbehörde Kreis Emmen ist für die Gemeinden Emmen, Neuenkirch, Rain und Rothenburg zuständig und umfasst ein Einzugsgebiet von rund 50’000 Einwohnerinnen und Einwohnern.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.