Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
EVZ vor dem Meistertitel: So bleiben Sie hautnah dabei
  • Sport
  • EVZ
Der EVZ wird die Finalserie erneut gegen den SCB ausspielen. (Bild: Philipp Hegglin)

Von der Abendkasse bis zum Fancar EVZ vor dem Meistertitel: So bleiben Sie hautnah dabei

3 min Lesezeit 10.04.2019, 05:00 Uhr

Ob im Stadion oder beim Public Viewing, ob Heim- oder Auswärtsspiel: Ein echter EVZ-Fan will jeden Moment der Finalserie hautnah miterleben. zentralplus zeigt, wie man optimal mit den Kolinstädtern mitfiebern kann.

Nun ist es so weit, der Endgegner des EVZ auf dem Weg zum ersten Meistertitel seit über 20 Jahren steht fest. Entgegen aller Hoffnungen der meisten Zuger, spielt der EVZ die Finalserie gegen den SC Bern aus. Doch wo schaut man die finalen Partien am besten und wie kommt man von Bern wieder nach Zug zurück?

Vorab: Alle Playoff-Finalspiele beginnen um 20 Uhr. Bern geniesst Heimrecht, weshalb das erste Spiel am Donnerstag in der Postfinance Arena stattfindet. Danach wird abgewechselt. Die weiteren Spiele finden am Samstag, Dienstag und wieder Donnerstag, dann unter Umständen Karsamstag und Ostermontag, das letzte mögliche Spiel am Mittwoch, 24. April, statt.

Unterstütze Zentralplus

Ticketverkauf ab 9 Uhr

Wer hautnah mit dabei sein will, muss den Match im Stadion sehen. Bei Heimspielen gibt es für EVZ-Fans neben dem Saisonabo zwei Optionen: Man kann beim Online-Verkauf seine Tickets ergattern. Dieser beginnt am Mittwoch um 9 Uhr morgens. Alternativ können die Fans an der Abendkasse jeweils ungefähr 300 Tickets erwerben.

Bei letzterer Option ist es allerdings ratsam, früh genug anzustehen. Die Abendkasse öffnet zwar erst um viertel vor sechs, im Halbfinal gegen Lausanne warteten aber schon 30 bis 40 Personen um 16 Uhr vor der Arena, eine Stunde später waren es sogar zwischen 100 und 200. Wer also zu spät kommt, wird kein Ticket mehr erhalten.

Weniger Platz für Zuger Fans

Beim Klub aus der Bundesstadt ist alles etwas grösser als es in Biel gewesen wäre, so auch der Gästesektor. Während in Biel nämlich nur 580 Kolinstädter in den Gästesektor gepasst hätten, sind es in Bern etwa 900.

Der finale Gegner steht erst seit Dienstagabend fest. Deshalb konnte die Kommunikationsbeauftragte des EVZ, Marisa Hürlimann, auch noch keine genaueren Auskünfte zum Ticketvertrieb bei Auswärtsspielen geben. Man gehe aber seitens des EVZ davon aus, dass wie schon in der Qualifikation die Auswärtstickets gleich mit dem Fancar-Billet gekauft werden können. Die Plätze für den Fancar sind jedenfalls ab 9 Uhr mittwochmorgens auf der Seite des EVZ verfügbar.

Für einmal ist der ÖV nicht zu empfehlen


Den Zug zu nehmen, um den EVZ in Bern spielen zu sehen, empfiehlt sich aus zwei Gründen nicht: Erstens ist der Fancar die gemütliche Alternative und zweitens müsste man unter der Woche schon um 23:02 Uhr in Bern auf den Zug, um nicht erst am nächsten Morgen in der Kolinstadt anzukommen. Auch am Wochenende kann mit dem Spielmodus ohne Penalty-Schiessen kein Heimkommen mit dem ÖV garantiert werden. Man müsste aber immerhin erst um 01:04 auf den Zug.

Will man diese Reisen gar nicht erst auf sich nehmen, oder hat kein Billet ergattert, kann man zwar nicht ins Stadion, aber vor der Bossard-Arena kann auch mitgefiebert werden. Dort wird es wie schon vor zwei Jahren ein grosses Public Viewing geben. Hürlimann sagt, mit 100 Festbankgarnituren schafft der Verein dort Sitzplätze für etwa 1’000 Personen.

 

Wenn es allerdings wie bei den Finalspielen vor zwei Jahren abläuft, sitzt nach den ersten Toren der Zuger fast keiner mehr und es stehen nicht 1’000, sondern bis zu 3’000 Fans draussen vor der Grossleinwand. Das Public Viewing findet bei Heim- und Auswärtsspielen statt und dank dem Dach, welches üblicherweise das Aussenfeld deckt, auch bei jeder Witterung.

Neben der Leinwand wird es beim Public Viewing Getränke- und Verpflegungsstände haben, an denen sich die Zuger Fans nicht erst ab Matchbeginn, sondern schon ab 17 Uhr mit Essen, Bier und anderen Getränken eindecken können. Neben dem Public Viewing bleibt zu sagen, dass My Sports und SRF alle Spiele des Playoff-Finals live zeigen. Somit wird man die Spiele auch zuhause und in vielen Bars sehen können.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare