Eröffnungsfest für 200’000 Franken – musste das sein?
  • News
  • Politik
  • Verkehr
«Freigleis» heisst der neue Veloweg zwischen Luzern und Horw. (Bild: zvg / Stadt Luzern)

Stadt Luzern: Interpellation zum «Freigleis» Eröffnungsfest für 200’000 Franken – musste das sein?

1 min Lesezeit 20.06.2017, 13:41 Uhr

4,8 Millionen Franken hat der Luzerner Velo-Highway «Freigleis» gekostet, 200’000 wurden für das Eröffnungsfest am 13. Mai ausgegeben. Zu viel für den Geschmack der beiden FDP-Grossstadträte Peter Krummenacher und Fabian Reinhard, welche den Stadtrat in einer Interpellation mit allerhand kritischen Fragen eindecken.

200’000 fürs Velofest, das zur Eröffnung eines zwei Kilometer langen Velowegs zwischen Mattenhof und Steghof stattfand: Für den Präsidenten der FDP-Stadtpartei, Fabian Reinhard und seinen Kollegen, Peter Krummenacher, ist das ein Verhältnisblödsinn. Zumal die Stadt Luzern an den Gesamtkosten des Velo-Highways von 4,8 Millionen Franken selber nur 1,02 Millionen berappen musste. Aufgrund von «Kritik von verschiedenen Seiten» haben die beiden nun eine Interpellation eingereicht, in der sie den Stadtrat mit Fragen zum Thema löchern.

Insbesondere wollen die beiden wissen, ob die Stadtregierung die Kosten für Eröffnungsfest selber trägt, wer daran allenfalls auch noch mitgezahlt hat und aus welchem Topf das Geld fürs Velofest genommen wurde.

Hat man die Horwer auch gefragt?

Den beiden Freisinnigen stösst immer noch auf, dass die Gemeinde Horw – anders als Kriens – abgelehnt hatte, den Velo-Highway «Freigleis» mitzufinanzieren. Sie wollen deshalb wissen, ob Horw wenigstens für einen Beitrag am Eröffnungsfest angefragt worden sei.

Ausserdem ist den Vertretern der wirtschaftsfreundlichen FDP ein Dorn im Auge, dass sich am Velofest «100 kommerziellen Aussteller kostenlos am Fest präsentieren» konnten. Sie wollen wissen, weshalb das so war. Und ob in der Vergangenheit für die Einweihung anderer Verkehrsverbindungen ebenfalls «restlos von der öffentlichen Hand» bezahlte Feste stattfanden, an denen kommerzielle Unternehmen gratis präsent sein durften.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF