Die Kaltfront macht den Obstbäumen das Leben schwer
  • News
Vielen Blüten könnten die garstigen Temperaturen nächste Woche den Garaus machen. (Bild: AURA)

Der Winter meldet sich zurück Die Kaltfront macht den Obstbäumen das Leben schwer

2 min Lesezeit 04.04.2021, 12:26 Uhr

Die Sonne noch geniessen, solange sie wärmt: Am Abend des Ostermontags erwartet die Schweiz eine Kaltfront. Sie bringt einen Hauch Winter zurück und lässt insbesondere die Obstbäume schlottern.

Nach der vergangenen frühsommerlichen Woche haben sich die Temperaturen am Osterwochenende wieder den Durchschnittstemperaturen der aktuellen Jahreszeit angenähert. Wie Meteonews in einer Mitteilung schreibt, werden am Ostersonntag im Flachland rund 13 bis 14 Grad erreicht, am Ostermontag liegen 13 bis 15 Grad drin.

Allerdings stehen wir erneut vor einem markanten Temperaturrückgang. Am Vormittag des Ostermontags ist es zunächst noch recht sonnig. Gegen Abend erreicht uns ausgehend von einem Sturmtief über Nordskandinavien aber eine Kaltfront, die der Schweiz vorübergehend nochmals ein Wintermäntelchen umlegt.

Diese bringt am Abend und in der ersten Nachthälfte viele Wolken und Regenschauer mit sich, die Schneefallgrenze sinkt laut Meteonews bis zum Dienstagmorgen bis in tiefe Lagen. Sogar eine dünne Schneeschicht sei denkbar.

Kritische Tage für die Obstbäume

Insbesondere am Dienstag und Mittwoch rechnen die Meteorologen mit für die Jahreszeit deutlich zu tiefen Temperaturen und am Morgen teils mässigem Frost. Im Flachland liegen die Temperaturen in der Früh zwischen -3 bis -1 Grad, tagsüber werden maximal 4 bis 5 Grad erreicht.

Die harschen Temperaturen dürften besonders den Obstbäumen zu schaffen machen. Viele von ihnen blühen bereits. Laut Meteonews sind die Blüten durch die vier aufeinanderfolgenden frostigen Nächte in Gefahr, was sich später unter anderem bei Kirsch-, Birnen- und Pfirsichbäumen in reduzierten Ernteerträgen zeigen könnte.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF